Rudern, Fußball, Kanu, Motorboot, Elfer, Drachenboot und unser
eigenes Sport- und Gesundheitszentrum

Wir über uns

Sportgemeinschaft Wiking 1903 e.V.

Liebe Besucher der Homepage,

herzlich willkommen auf der neuen Seite SG Wiking 1903 e.V.

Lernen Sie unser vielfältiges Vereinsangebot kennen.

26.08.2016 Heißer Saisonauftakt der KOL - Fußball Frauen

Das Abenteuer Kreisoberliga geht für unsere Frauen am kommenden Samstag (27.08.2016) um 18 Uhr am Wiener Ring los. Gegner zur hochsommerlichen Saisoneröffnung ist der SC Blau Gelb/Riedberg.

Trainer Patrick Scheiber blickt mit gemischten Gefühlen auf die Vorbereitung zurück: „Wir sind erst bei 75% angekommen. Für uns wird es enorm wichtig sein in den nächsten drei bis fünf Wochen Konstanz reinzubringen“.

Den Rückzug aus der Gruppenliga nutzte die SG um einen kleinen Neuaufbau zu starten und den Kader, der sich im letzten Jahr auf 14 Spielerinnen beschränkte, zu verbreitern. Der SG erging es wie sicherlich vielen Fussballteams während der Sommerferien. Spielerisch müssen sich unsere Wikingerinnen noch einspielen, da während der Vorbereitung (aus Urlaubsgründen) nie derselbe Kader zur Verfügung stand. Gerade die letzten Testspiele zeigten die Baustellen im Spiel, die es jetzt zu beheben gilt. In Sachen Kadervergrößerung konnte sich die SG mit drei Neuzugängen (Isabell Seitz, Nadine Stapf und Derya Bastug) verstärken. Des Weiteren stießen zum Vorbereitungsstart die Jugendspielerinnen Alisha Raupach, Aesma Mhkayfi und Rupinder Singh dazu.

Auch zum Saisonauftakt gegen Riedberg wird man noch nicht auf den gesamten Kader zurückgreifen können. Einen positiven Start wünschen sich unsere Frauen natürlich trotzdem. „Zum Gegner lässt sich kaum was sagen. Wir müssen unser Spiel kompakt gestalten und dem Gegner unser Spiel aufzwingen. Besonders im Aufbau und in der Offensive müssen wir sauber nach vorne spielen“, sagte Trainer Patrick Scheiber.

Die Kreisoberliga wird auch als freiwilliger Absteiger kein Selbstläufer. Wir befinden uns noch in der Findungsphase und versuchen die Neuzugänge zu integrieren. Auch die Stärken der Konkurrenz sind uns bekannt. Mit der SG Egelsbach und der JSK Rodgau sind zwei Teams dabei, die im Vorjahr nur knapp am Aufstieg in die Gruppenliga gescheitert sind.

Wir müssen Woche für Woche den Kampf annehmen und uns jeder Herausforderung stellen. Wer mit der Einstellung an Board geht, dass wir als Absteiger ein Plus haben, liegt falsch“, resümierte Scheiber.

25.08.2016 Schaafheim zu stark - Fußball Frauen

Unsere Frauen hatten im letzten Test vor Saisonstart, gegen die überlegene Viktoria Schaafheim (Gruppenliga Darmstadt), das Nachsehen.

Die SG stand tief in der eigenen Hälfte um die Räume des Gegners eng zu machen. Einen durch Handspiel verursachter Elfmeter verwandelte Kathe Seggewiss zum 1:0 Führungstreffer (24.). Zumindest bis zur Halbzeit konnte man hinten die Null halten. Nach der Pause gingen die Schaafheimerinnen mit drei Toren in Front. Offensiv beschränkte sich das Spiel der Wikingerinnen auf Angriffe über Kontersituationen, die aber nicht ungefährlich waren.
Dennoch der richtige Gegner, um die Baustellen so kurz vor Saisonstart zu erkennen.

Trainer Patrick Scheiber: "Es war der stärkste Gegner der gesamten Vorbereitung. Das Schaafheimer Offensivspiel war der richtige Gradmesser, um unsere Schwachstellen noch besser rausfiltern zu können. Im Gesamten haben wir es ganz ordentlich gemacht.“

FOTO: Viktoria Schaafheim

24.08.2016 Neue Abwehrspezialistin für unsere Frauen - Fußball Frauen

So kurz vor Saisonstart möchten wir es natürlich nicht versäumen, mit Derya Bastug, den letzten Sommer-Neuzugang unserer Frauenmannschaft vorzustellen.

Die 30-jährige Abwehrkante sorgte mit ihrem Wechsel von der TSG Neu-Isenburg an den Wiener Ring für einen Tapetenwechsel. Unsere neue Nummer #19hat sich für die kommende Saison mit den Blau-Weißen viel vorgenommen: „Ich persönlich will den Spaß am Fussball wiederfinden und werde mein allerbestes geben, damit wir als Mannschaft erfolgreich sein werden„.

Nach ihren vorherigen Stationen bei Kickers Aschaffenburg, beim SV Zellhausen und der TGM SV Jügesheim ist mit der gebürtigen Erbacherin eine erfahrene Defensivspielerin zur SGW gestoßen.

Trainer Patrick Scheiber erhofft sich durch seinen Neuzugang mehr Robustheit im gesamten Spiel: „Sie hat die nötige Erfahrung und kann durch ihre Zweikampfstärke einige Spielerinnen mitziehen, ihre Robustheit zu verbessern„.

19.08.2016 Wiking Frauen mit eigener Smartphone App - Fußball Frauen

Im technischen Zeitalter der Smartphones und anderen internetfähigen Geräten, gehen unsere Frauen ganz neue Wege.
Auch mobil soll das Motto "Hauptsache gut aussehen", in einer von Grund auf selbst gestalteten App, beherzigt werden.
News, Statistiken und die Ligatabelle sind nun auch unterwegs abrufbar.

Download "SG Wiking 03 Frauenfußball" in
App-Store https://itunes.apple.com/de/app/id1108107050?l=de&ls=1&mt=8
und
Play Store https://play.google.com/store/apps/details…
ab sofort verfügbar!

18.08.2016 Eintracht Frankfurt Fußballschule bei der SG Wiking !!! - Fußball Mädchen



Am Wochenende des 03./04.09.2016 findet auf dem Gelände der SG Wiking 03 Offenbach am Wiener Ring ein Mainova-Fußball-Camp mit der Eintracht Frankfurt Fußballschule statt.

Im Rahmen einer Verlosung des Kooperationspartnern der Eintracht Frankfurt Fußballschule, der Firma Mainova, hat die SG Wiking dieses Trainingscamp als einer von 10 Sportvereinen gewonnen !

Die Mainova AG belohnt mit der Aktion Sportvereine für die ehrenamtliche Umsetzung eines besonders sozialen, nachhaltigen oder energieeffizienten Projekts, das weit über den sportlichen Betrieb hinausgeht.

Die SG Wiking hat die Jury um Karl-Heinz „Charly“ Körbel mit Ihrem sozialen Projekt, der wiederholten Organisation und Durchführung eines Mädchentages/-turniers für die Fußball-AG's der Offenbacher Grundschulen mit der Stadt Offenbach, überzeugt !

Ziel hierbei ist es, junge Mädchen, die oftmals einen Migrationshintergrund haben, an den Vereinssport heranzuführen.

Am 17.08.2016 erhielten zudem 5 Jugendtrainer des Vereins eine exklusive Trainerschulung in der Commerzbank-Arena. Hier wurden die Trainer in das Trainingskonzept der Eintracht Frankfurt Fußballschule eingeweiht, welches sie bei der Durchführung der Camps in ihren Vereinen gemeinsam mit den Trainern der Eintracht Frankfurt Fußballschule im Rahmen der Trainings-Camps umsetzen werden.

Der Trainer-Schulungstag im Vorfeld der Fußball-Camps sorgt für das nachhaltige Verständnis und die aktive Einbeziehung des Trainingskonzepts der Eintracht Frankfurt Fußballschule in die spätere Trainingsarbeit.

Die entsprechenden Teilnehmer für diese Schulung werden noch im Trainerteam benannt.

Zwei Tage voller Fußball, Spaß und vielen Extras !

Die Eintracht Frankfurt Fußballschule trainiert bis zu 60 Kinder der Jahrgänge 2002 bis 2007 aus der E- bis C-Jugend (U8/10, U12, U14) an 2 Tagen

in der Zeit zwischen 10:00 und 15:00 Uhr im Sana Sportpark am Wiener Ring.

Trainingsoutfit und -materialien werden von der Mainova zur Verfügung gestellt.

Im Paket enthalten sind - gegen einen geringen finanziellen Eigenanteil - unter anderem die folgenden Leistungen:

  • Ein Fußball-Outfit von Nike, bestehend aus Trikot, Hose, Stutzen und Kapuzenpulli sowie einem Fußball für alle teilnehmenden Kinder.
  • Die Trainer erhalten einen Trainingsanzug, ein Polohemd und eine Regenjacke.
  • Ein Trainingssatz mit Stangen, Hütchen und vielem mehr für die Gewinnervereine.
  • Das Fußball-Abzeichen der Eintracht Frankfurt Fußballschule kann abgelegt werden.
  • Eine personalisierte Urkunde mit Bild sowie einer Medaille.

Neben dem Leiter der Eintracht Frankfurt Fußballschule, dem Rekord-Bundesligaspieler Karl-Heinz „Charly“ Körbel, zählen u.a. die folgenden bekannten ehemaligen Eintracht-Spieler zum Trainerteam: Oka Nikolov, Uwe Müller, Manfred „Manni“ Binz, Rudi Bommer, Norbert Nachtweih, Ervin Skela, Cezary Tobollik und Ralf Weber.

Auf ein gutes Gelingen !

Kontakt: Karl-Heinz Mayer (Enable JavaScript to view protected content.)

Christoph Matzek (Enable JavaScript to view protected content.)

17.08.2016 Niederlage im vorletzten Test - Fußball Frauen

Im vorletzten Test vor Saisonstart erlitten unsere Frauen, gegen den TSV Nieder-Ramstadt (Kreisoberliga Darmstadt) einen kleinen Rückschlag.

Eine neuformierte Mannschaft mit einigen neubesetzten Positionen wollte nicht so recht ins Spiel finden. Das Spiel an sich ist schnell erzählt. Eine chancenarme erste Hälfte mit den besseren Feldanteilen für den Gegner. Der 0:1 (26.) Halbzeitrückstand war, trotz wenig zugelassener Torchancen, verdient. Auch nach dem Seitenwechsel konnte man nicht den nötigen Spielaufbau zu Stande bringen. Das Offensivspiel brachte auch nicht die erhoffte Durchschlagskraft. So folgten die Gegentreffer zwei (50.) und drei (52.) folgerichtig. Ob es ein Weckruf war oder der Gegner sich mit dem Ergebnis zufrieden geben konnte bleibt unklar. Fakt ist, man hatte immer mehr Spielzüge dabei, die zur einigen hochkarätigen Torchancen führten. Chancen blieben aber ungenutzt, um das Ergebnis zumindest zu korrigieren. Erst kurz vor Schluss dann der Ehrentreffer von Kathe Seggewiss per Kopf, nach einer Ecke von Nadine Roith. Unterm Strich eine verdiente Niederlage für unsere Wikingerinnen.

Trainer Patrick Scheiber fand nach dem Spiel deutliche Worte: „Wir müssen unsere eigenen Fehler minimieren. Grundsätzlich lassen wir wenige Chancen zu, laden den Gegner aber durch unsere Schlampigkeit besonders im Aufbauspiel zu Toren ein. Nach vorne brauchen wir mehr Druck und die nötige Spielidee eine Chance herauszuspielen„.

Es spielten: Raupach, Höhl, Roith, Mkhayfi, Andres, Seggewiss, Stapf, Selcuk, Bastug, Domnik, Brehm – Börner, Schuffert, Seitz, Kessler

Tore: 0:1 (26.), 0:2 (50.), 0:3 (52.), 1:3 Seggewiss (89.)

07.08.2016 Bayerische Verstärkung für Wikinger Schiff - Fußball Frauen

Unsere Frauenmannschaft kann sich über Verstärkung aus dem Nachbarbundesland freuen. Nadine Stapf (24) und Isabell Seitz (29) wechseln vom SV Kürnach an den Wiener Ring. Maschinenbauingenieurin Nadine Stapf und die Pharmazeutisch-technische Assistentin Isabell Seitz zog es aus beruflichen Gründen nach Offenbach. Um auch weiter der gemeinsamen Leidenschaft nachzugehen werden sie künftig das blau-weiße Trikot der SG übersteifen.

Die gebürtige Würzburgerin Nadine wird künftig mit der Nummer 15 auflaufen, Weggefährtin und gebürtige Aschaffenburgerin Isa mit der Nummer 27.

Der erste Eindruck der beiden war durchweg positiv: „Wir haben uns seit dem ersten Training aufgenommen gefühlt und hier sehr nette Leute kennengelernt, die Spaß am Fußball haben wollen."

Neben der persönlichen sowie sportlichen Weiterentwicklung des gesamten Teams träumen die beiden Mittelfeldspielerinnen schon langfristig vom Wiederaufstieg in die Gruppenliga.

Auch Trainer Patrick Scheiber freut sich über die bayerischen Neuzugänge. „Sowohl menschlich als auch sportlich gesehen passen die Zwei perfekt ins Team. Isa und Nadine spielen schon viele Jahre Fußball und bringen die nötige Erfahrung mit."

04.08.2016 Spieler gesucht - Fußball Herren

Möchtest Du in der Kreisoberliga oder in der B-Liga Fußball spielen?

Wir suchen derzeit noch Spieler, die unsere beiden Herren-Teams bereichern. Im besonderen Defensivspieler können unsere Mannschaften verstärken. Aber auch Akteure für die anderen Mannschaftsteile sind bei uns herzlich willkommen.

Hast du Interesse? Dann melde dich bei unserem Spielausschussvorsitzenden Max Mayer unter +49 178 711 6301.

22.07.2016 Kartenvorverkauf für "Feuerwerk der guten Laune" - Wir über uns

Ab sofort hat der Vorverkauf für diese Veranstaltung begonnen.
Sie findet statt am 21.01.2017ab 19.30 Uhr in der Offenbacher Stadthalle.
Für die Wikinger, sowie deren Freunde umd Familien, hat Manfred Reißmann wieder ein zusammenhängendes Tischkontingent geblockt. Es gibt wieder Karten zu € 30,00/Stck. sowie für € 20,00/Stck. Letztere können bei Bezahlung bis zum 11.11.16 zum ermäßigten Preis von € 15,00/Stck. abgegeben werden.
Bestellungen bitte an Manfred Reißmann, Tel. 0171-7721345